ELEMENTDATEN
Position von Promethium im PSE

Promethium (OZ: 61)
Lanthanoide
Lanthanoide
Normalzustand
Feststoff - Metall
radioaktiv, silberfarben
7440-12-2
61
146,9151
2,85

181,0 pm
106 (+3) pm
163 pm
Konfiguration [Xe] 4f5 6s²
Oxidationszahlen 3
Ionisierungseng. 5,55
Dichte 7,22 g/cm³

-
1,1
3,0 eV

1353.0 K
1080 °C
3000.0 K
2730 °C
Natürliche Isotope
keine; alle Isotope sind instabil und radioaktiv
Entdeckung
1945
Marinsky u. Glendenin
USA
radioaktives, silberfarbenes Metall

Promethium

Symbol: Pm
Ordungszahl: 61

Lanthanoide (Lanthanoide)

Namensbedeutung
Entdeckung
Vorkommen
Eigenschaften
Isotope
Verwendung


Namensbedeutung

Prometheus (grch.): griechischer Halbgott, der den Göttern das Feuer stahl und es den Menschen brachte. (engl.: promethium)

nach oben

Entdeckung

Promethium ist das zuletzt entdeckte Element der Lanthanoiden-Reihe. Obwohl bereits in den 20er Jahren unseres Jahrhunderts gleich mehrere Forscher die Entdeckung des 61 Elements veröffentlichten und ihm so wohlklingende Namen wie Florentium und Illinium verliehen, konnten die Ergebnisse nicht reproduziert werden. Auch die Versuche einer Arbeitsgruppe an der Ohio State University 1941, mit Strahlungsexperimenten das radioaktive Element zu erhalten, brachten nicht den gewünschten Erfolg − aber zumindest einen neuen Namen: Zyclonium. Erst vier Jahre darauf entdeckten es Marinsky, Glendenin und Coryel in Oak Ridge, USA, unter den Uranspaltprodukten. Mittels eines Ionenaustauschverfahrens konnten aus dem Gemisch dieser Spaltprodukte Mengen des Elements im Milligramm-Bereich isoliert werden. Sie nannten es schließlich Promethium.

nach oben

Vorkommen

Das Element ist das vierte in der Reihe der Lanthanoiden und gleichzeitig das einzige dieser Reihe, dessen sämtliche Isotope radioaktiv sind. In der Natur kommt es lediglich in sehr geringen Mengen als Spaltprodukt in Uranerzlagerstätten vor.

nach oben

Eigenschaften

Promethium ist ein radioaktives, silberfarbenes Metall. Da es bisher nur im Labormaßstab dargestellt wurde und keine große technische Bedeutung hat, ist über seine Chemie nur wenig bekannt. In seinen Eigenschaften läßt es sich mit seinen Gruppennachbarn und vergleichen.

nach oben

Isotope

Alle Isotope sind instabil und radioaktiv. Insgesamt gibt es 23 Radionuklide des Elements. Die stabilsten sind Pm-145 (HWZ: 17,7 Jahre), Pm-146 (HWZ: 5,5 Jahre) und Pm-147 (HWZ: 2,6 Jahre). Die kürzeste Halbwertszeit hat Pm-132 mit einer Zerfallsrate von 4 Sekunden.

nach oben

Verwendung

Promethium fällt in Kilogramm-Mengen bei der Spaltung von Uran-235 in Kernreaktoren an. Die technische Bedeutung ist allerdings gering: Es wird in "Mini-Atombatterien" zum Antrieb von Instrument von Raketen eingesetzt und als ß-Strahler zur Präzisionsmessung.




Rutherford Online - Lexikon der Elemente 2006
Elementbeschreibungen: Promethium
http://www.uniterra.de/rutherford

© 1995 - 2006  Uniterra - Berlin
Alle Rechte vorbehalten.