ELEMENTDATEN
Position von Samarium im PSE

Samarium (OZ: 62)
Lanthanoide
Lanthanoide
Normalzustand
Feststoff - Metall
silbrig-weiß, relativ beständig an Luft
7440-19-19
62
150,36
2,85

180,2 pm
100 (+3) pm
166 pm
Konfiguration [Xe] 4f6 6s²
Oxidationszahlen 3, 2
Ionisierungseng. 5,63
Dichte 7,54 g/cm³

1,17
1,1
3,1 eV

1345.0 K
1072 °C
2051.0 K
1778 °C
Natürliche Isotope
Sm-144: 3,1% Sm-147: 15,0% * Sm-148: 11,3% * Sm-149: 13,8% Sm-150: 7,4% Sm-152: 26,7% Sm-154: 22,7% *primordiale Radio- nuklide;
Entdeckung
1879
Lecoq de Boisbaudran
Frankreich
silbrig-weißes Metall; relativ beständig an Luft

Samarium

Symbol: Sm
Ordungszahl: 62

Lanthanoide (Lanthanoide)

Namensbedeutung
Allgemein
Eigenschaften
Isotope
Verwendung


Namensbedeutung

Das Element wurde nach dem Mineral Samarskit benannt, das seinerseits nach einem russischen Bergbauingenieur benannt wurde. (engl.: samarium)

nach oben

Allgemein

Der französische Forscher Paul Emile Lecoq de Boisbaudran entdeckte das 62. Element 1879 im Mineral Samarskit, das im wesentlichen aus Uran- und Tatal-Verbindungen besteht. Die erste Reindarstellung gelang allerdings erst 32 Jahre später. Samarium ist das fünfte Elemente der Lanthanoiden-Reihe, in deren Folge das 4f-Orbital nach und nach mit Elektronen besetzt wird. Seine Häufigkeit am Aufbau der Erdkruste wird mit 0,0006 Gewichtsprozent angegeben. Wichtigstes Ausgangsmaterial zur Gewinnung ist wie bei vielen anderen Lanthanoiden das Monazit-Mineral.

nach oben

Eigenschaften

Samarium ist ein silbrig-weißes Metall und im Gegensatz zu anderen Lanthanoiden etwas beständiger an Luft. Mit Wasser und Säuren reagiert es heftig unter Freisetzung von Wasserstoffgas.

nach oben

Isotope

Samarium hat 7 stabile und 19 instabile, radioaktive Isotope. Die häufigsten stabilen Isotope sind Sm-152 (26,7%), Sm-154 (22,7%) und Sm-147 (15%).

nach oben

Verwendung

Von dem Element werden jährlich knapp 100 Tonnen gewonnen. So wird es ausschließlich in Spezialbereichen eingesetzt: z.B. zum Dotieren von Laserkristallen, zur Herstellung von Spezialgläsern, Keramiken und Katalysatoren sowie als Neutronenabsorber in Kernreaktoren.




Rutherford Online - Lexikon der Elemente 2006
Elementbeschreibungen: Samarium
http://www.uniterra.de/rutherford

© 1995 - 2006  Uniterra - Berlin
Alle Rechte vorbehalten.