ELEMENTDATEN
Position von Tantal im PSE

Tantal (OZ: 73)
5. Nebengruppe
Vanadiumgruppe
Normalzustand
Feststoff - Metall
weich, dehnbar, grau, kubisch-raumzentriertes Gitter
7440-25-7
73
180,9479
3,30

143,0 pm
64 (+5) pm
134 pm
Konfiguration [Xe] 4f14 5d³ 6s²
Oxidationszahlen 5
Ionisierungseng. 7,89
Dichte 16,68 g/cm³

1,5
1,4
4,11 eV

3269.0 K
2996 °C
5698.0 K
5425 °C
Natürliche Isotope
Ta-180: 0,012% * Ta-181: 99,988% *primordiales Radio- nuklid
Entdeckung
1802
Ekeberg
Schweden
weiches, dehnbares, graues Metall; kubisch-raumzentrier- tes Gitter

Tantal

Symbol: Ta
Ordungszahl: 73

5. Nebengruppe (Vanadiumgruppe)

Namensbedeutung
Allgemein
Eigenschaften
Isotope
Verwendung


Namensbedeutung

Das Element wurde nach Tantalus − einem Sohn des Zeus und König von Phrygien − benannt, der von den Göttern bestraft wurde, weil er ihre Geheimnisse den Menschen zugänglich gemacht hatte. Er mußte in der Unterwelt bis zum Kinn in Wasser und unter Früchten stehen. Beides konnte er nicht erreichen, denn jedesmal, wenn er sich nach dem Wasser bückte oder nach den Früchten griff, wichen sie stets zurück, so daß er Hunger und Durst litt. Der Entdecker des Tantals wählte diesen Namen, um "auf die Unfähigkeit des Elements anzuspielen, mitten in einem Überschuß von Säure etwas davon an sich zu reißen und sich damit zu sättigen". (engl.: tantalum)

nach oben

Allgemein

Im Jahre 1802 meldete der Schwede A.G. Ekeberg, er habe in einem Mineral aus Finnland das Oxid eines neues Element gefunden, das er Tantal nannte. Seit 1903 kann man das Metall mit einem hohen Reinheitsgrad darstellen. Tantal kommt in der Natur nie elementar vor und ist aufgrund seiner Ähnlichkeit in den chemischen Eigenschaften stets mit vergesellschaftet. Sein Anteil an der Bildung der Erdkruste liegt bei ungefähr 0,0003 Gewichtsprozent. Sein bekanntestes Mineral ist Tantalit.

nach oben

Eigenschaften

Tantal ist ein weiches, dehnbares, graues Metall. Durch eine dünne, schützende Oxidschicht an seiner Oberfläche ist es sehr beständig an Luft. Über 300°C versprödet es unter Sauerstoffeinfluß und wird brüchig. Für nahezu alle Säuren ist es unlöslich. Nur Flußsäure greift es an. In seinen chemischen Eigenschaften ist mit eng verwandt. − Eine wichtige Verbindung ist Tantalpentoxid.

nach oben

Isotope

Tantal ist eine Gemisch aus zwei natürlichen, stabilen Isotopen: Ta-180 (0,012%) und Ta-181 (99,998%). Insgesamt sind gegenwärtig 24 Radionuklide nachgewiesen. Ta-179 und Ta-182 haben mit 665 bzw. 114 die längste Halbwertszeiten.

nach oben

Verwendung

Jährlich werden ca. 850 Tonnen des Metalls hergestellt. Tantal wird unter anderem in der Elektronik, im Flugzeug- und Raketenbau eingesetzt. Wegen der besonderen Härte von Tantalcarbid, wird diese Verbindung in Schneidapparaturen verarbeitet. Weil Tantal keine toxische Wirkung hat, wird es teilweise in chirurgischen Implantaten verwendet.




Rutherford Online - Lexikon der Elemente 2006
Elementbeschreibungen: Tantal
http://www.uniterra.de/rutherford

© 1995 - 2006  Uniterra - Berlin
Alle Rechte vorbehalten.