VII.HG. Halogene Symbol


  Eigenschaften im Überblick

Name Fluor Chlor Brom Iod Astat
Ordnungszahl 9 17 35 53 85
rel. Atommasse 19,0 35,45 79,90 126,90 209,99
Schmelzpkt. in K 53,53 172,17 265,9 386,65 575
Siedepkt. in K 85,01 238,55 331,93 457,55 610
Dichte in g/cm³ 1,58 g/L 2,95 g/L 3,14 4,94 k.A.
Elektronegativität 4,1 2,8 2,7 2,2 2,0
Ionisierungseng eV 17,42 12,97 11,81 10,45 9,5
Oxidationszahlen -1 7, 5, 3, 1, -1 7, 5, 3, 1, -1 7, 5, 3, 1, -1 7, 5, 3, 1, -1
Atomradius in pm 70,9 99,4 114,5 133,1 k.A.
Ionenradius in pm 133 181 196 220 227



Allgemeine Beschreibung

Als Halogene (Salzbildner) bezeichnet man die fünf Elemente der VII. Hauptgruppe. Zu dieser Gruppe gehören Fluor, Chlor, Brom, Iod und Astat. Das häufigste Halogen ist Chlor. An zweiter Stelle in der Häufigkeit folgt Fluor. Wesentlich seltener sind Brom und Iod, wohingegen Astat nur als Zwischenprodukt radioaktiver Zerfallsprozesse entsteht. Der Anteil der Halogene am Aufbau der Erdkruste liegt unter einem Prozent. Trotz dieses geringen Anteils sind Halogene - mit Ausnahme von Astat - in der Natur allgemein verbreitet.



Wegen ihrer großen Reaktivität kommen sie allerdings nur in gebundener Form vor. In den Wassern der Weltmeer sind in großen Mengen gelöste Salze enthalten. Für biologische Organismen sind die Halogene Fluor, Chlor und Iod in Spuren essentiell.


Halogene sind Nichtmetalle. Bei den ersten beiden handelt es sich unter Normalbedingungen um molekulare Gase, Brom ist flüssig und Iod sowie Astat sind Feststoffe. Mit steigender Ordnungszahl lassen sich metallische Tendenzen erkennen, so leitet Jod bereits elektrischen Strom. Innerhalb der Gruppe nehmen sowohl die Ionisierungsenergie als auf die Elektronegativität von Fluor in Richtung Iod ab.



Die Außenschale der Halogene wird von sieben Valenzelektronen gebildet, so daß nur ein Elektron zur Edelgaskonfiguration fehlt. Dies bedingt ihre große Reaktionsfreudigkeit. Fluor weist die größte Reaktivität aller Elemente auf. Innerhalb der Gruppe nimmt die Reaktivität mit steigendem Atomgewicht ab. Die wichtigste Oxidationszahl ist -1.



Halogene sind giftig; so hat beispielsweise Chlor eine stark ätzende Wirkung auf die Atmungsorgane des Menschen; bei längerer Einwirkung sind sie tödlich. Da Chlor sehr effektiv Mikroorganismen abtötet, wird es auch zur Desinfektion von Trinkwasser verwendet.


 

  Vorherige Seite  Auswahl  Nächste Seite
Copyright © 1996 - 1999 by UNI TERRA - Kindler & Gliech GbR Germany, Berlin